Platz

Spielordnung

1. Spielberechtigung

Mitglieder Spielberechtigt sind Mitglieder gemäß § 3 der Satzung.

Gäste Die Berechtigung zum Spielen setzt die Mitgliedschaft in einem anerkannten Golfclub sowie die Vorgabebestätigung von höchstens -36,0 des Heimatclubs voraus. Wochentags ist der Platz jederzeit – jedoch abhängig von der Platzbeanspruchung – zu bespielen. Eine telefonische Anmeldung empfiehlt sich. An Wochenenden und Feiertagen ist das Spielen vor 10:00 Uhr ebenfalls je nach Platzbeanspruchung, später nur in Begleitung eines Mitgliedes möglich. Eine telefonische Anmeldung ist erforderlich. Vor dem Spiel ist im Sekretariat der Mitgliedsausweis vorzuzeigen und das Greenfee zu entrichten. Ist das Sekretariat geschlossen, stecken die Gäste die Spielgebühren im Umschlag in die Greenfeebox rechts neben dem Eingang zum Restaurant. Gäste, die ihr Greenfee nicht entrichtet haben, werden an den Heimatclub gemeldet!

2. Platzsperre

An allen Wettspieltagen ist der Platz gemäß den angegebenen Zeiten gesperrt. Wettspielteilnehmer haben Vorrecht auf dem Platz.

3. Platzrecht

An Wochenenden und Feiertagen soll möglichst nur in 3er- oder 4er-Flights gespielt werden. Dabei haben Vierball- und Dreiballspiele am 1. Abschlag Vorrecht. Zur Optimierung des Spielflusses werden Einzelspieler und 2er-Flights dringend gebeten, sich zu 3er- oder 4er-Flights zusammenzuschließen. Einzelspieler bilden keinen Flight und haben demzufolge kein Durchspielrecht. Mehrere Spieler dürfen nicht aus einer Golftasche spielen, d.h. jeder Spieler auf dem Platz muss ein Bag mit sich führen, an dem die Mitgliedsplakette oder das Greenfee-Ticket gut sichtbar befestigt ist.

4. Privatwettspiele und Gruppen

Alle Privatwettspiele und Gruppen müssen im Sekretariat angemeldet werden. Hat das Spiel begonnen, haben sich alle Spieler an die allgemeinen Regelungen zu halten. Es besteht kein Platzrecht.

5. Matchplay - Wettbewerbe

Flights, die an Matchplay – Wettbewerben teilnehmen und eine kleine rote Fahne mit sich führen, haben Durchspielrecht.

6. Durchspielen

Wenn ein Flight nach vorne keinen Anschluss hat, aber den folgenden Flight aufhält, so muss er das Durchspielen anbieten. Das gilt unabhängig von der Flightgröße.

7. Verkürzte Runden

Die Verkürzung der Runde ist nur erlaubt, wenn sowohl die Spielbahn, auf die eingeschert werden soll, als auch die gesamte vorherige Spielbahn frei ist. Demzufolge darf am 10. Abschlag nur begonnen werden, wenn die Spielbahnen 9 und 10 frei sind.

8. Platzpflege

Spuren in Bunkern sind sorgfältig zu beseitigen, Harken sind in den Bunker zurück zu legen. Ausgeschlagene Divots sind zurück zu legen und anzudrücken. Eine auf dem Grün verursachte Pitchmarke muss sofort und fachgerecht ausgebessert werden. Trolleys und Carts sind auf Vorgrüns und Abschlägen sowie zwischen Grüns und Bunkern nicht gestattet. Grundsätzlich gilt: Platzarbeiten haben Vorrang.

9. Bekleidung

Wir erwarten dem Golfsport angemessene Kleidung.

10. Platzkontrolle

Den Anordnungen der Platzaufsicht (erkennbar durch Ausweis) ist Folge zu leisten.

11. Verstoß gegen Spielordnung

Der Golf-Club St. Dionys e. V. behält sich vor, gegen Golfspieler, die die allgemeine Spielordnung missachten, geeignete Maßnahmen zu ergreifen.